Kuß Psychotherapie Headerpic

KOSTEN

Vorgespräch

Zum gegenseitigen Kennenlernen ist ein Erstgespräch oft sinnvoll. Während diesem Treffen ist es möglich Ihr Anliegen kurz zu besprechen und Sie können sich ein erstes Bild von mir und meiner Arbeitsweise machen. Für ein Erstgespräch (á 50 min.) berechne ich regulär 92,50 Euro. 

  

Private Krankenversicherungen

Private Krankenversicherungen übernehmen in der Regel problemlos die Kosten für eine Psychotherapie. Es gibt jedoch einige private Krankenkassen und Tarife, die bei Psychotherapie nur Basisleistungen erstatten oder andere Einschränkungen vorsehen. Darüber hinaus können weitere Unterschiede z.B. in Bezug auf das Beantragungsverfahren, die dazu notwendigen Formulare und bezüglich der Anzahl der übernommenen Psychotherapiesitzungen existieren. Deshalb empfehle ich Ihnen, sich bei Ihrer Krankenversicherung frühzeitig zu den übernommenen Leistungen bei Durchführung einer Tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie durch eine Psychologische Psychotherapeutin zu informieren und auch die notwendigen Formulare für die Beantragung anzufordern.      

     

Beamtenbeihilfe

Beihilfestellen von Bund, Ländern und Kommunen erstatten meist ohne Probleme die Kosten für eine Psychotherapie. Dabei ist erforderlich, dass innerhalb der ersten fünf Sitzungen ein ausführlicher Antrag durch die behandelnde Therapeutin erstellt werden muss. Teilen Sie bitte Ihrer Beihilfestelle zeitnah mit, dass Sie Psychotherapie in Anspruch nehmen möchten und informieren Sie sich bitte über die formalen Schritte und beantragen Sie die notwendigen Formulare.

 

Selbstzahler

Gelegentlich entschließen sich Klienten/innen, die Kosten einer psychotherapeutischen Behandlung selbst zu tragen. Formalitäten spielen in diesem Fall für Sie keine Rolle. Das Honorar für die psychotherapeutischen Leistungen richtet sich dabei nach der Gebührenordnung für Ärzte und Psychologische Psychotherapeuten (GÖÄ/GOP). In der Regel setze ich 92,50 € für ein 50-minütiges Therapiegespräch an.

 

Vorteile für Selbstzahler

  • Die Therapie wird nicht in der Krankenkassenakte aufgeführt. Dies kann evtl. später für Sie von Vorteil sein, wenn Sie in eine private Kasse wechseln wollen oder aber auch beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsrente.
  • Sie benötigen keine Überweisung von Ihrem Arzt.
  • Es gibt keine monatelangen Wartezeiten.
  • Es sind keine langwierigen Gutachten und Konsultation eines Vertrauensarztes (Psychiaters) zur Kostenübernahme notwendig. Eine Annahme ist auch dann möglich, wenn Sie als Kassenpatient/in nach beendeter oder abgebrochener Therapie in der 2-jährigen Sperrfrist sind.
  • Sie selbst bestimmen die Dauer und die Frequenz der Therapie (nach Aufklärung und Empfehlungsaussprache). 
  • Honorare für psychotherapeutische Behandlung können als sog. “Sonderausgaben” in der Steuererklärung geltend gemacht werden.

 

KONTAKT

Lindenstraße 37
14467 Potsdam

Telefon: 0331 - 273 699 94
Mobil: 01577 - 38 433 14

E-Mail:
Anfahrt :